Ich glaub. Ich wähl. - Kirchenvorstandswahl

"Im Kirchenvorstand kann ich auf Augenhöhe mitentscheiden"

Kirchenvorstandswahlen 2018. Bildrechte: www.kirchenvorstand-bayern.de

Für die Kirchenvorstandswahl im Oktober werden Kandidatinnen und Kandidaten gesucht

Am 21. Oktober 2018 werden in ganz Bayern neue Kirchenvorstände gewählt, auch in unseren Kirchengemeinden im Dekanat Forchheim. Damit es eine Wahl geben kann, müssen erst einmal Kandidaten gefunden werden. Das geschieht in den nächsten Wochen. Pfarrer Martin Simon vom Amt für Gemeindedienst in Nürnberg im Gespräch mit Ute Baumann erläutert die Abläufe:

Projekt "SAWE" - Delegationsreise nach Tansania

Nachdem Ende Januar 2018 eine kleine Delegation unter Leitung von Familie Topf aus Forchheim eine Dekanatsprojektbegegnung vorbereitet hatte, ist vom 12. bis 22. Juni mit ca. 12 Personen geplant, die Entwicklung der Baumaßnahmen vor Ort zu betrachten und einen offiziellen Partnerschaftsvertrag zwischen dem Dekanat Hai (Tansania) und dem Dekanat Forchheim zu unterzeichnen. Dazu ist es wichtig, dass die Delegation aus dem Dekanat Forchheim aus verschiedenen Bereichen des kirchlichen und öffentlichen Lebens Teilnehmer vorweisen kann.

Bitte melden Sie sich im Dekanat, falls Sie Interesse daran haben, diese Reise mitzumachen.
Flug und weitere Kosten dort werden ca. 1.000,- € betragen.

Dekanatssynode in Muggendorf - 28. April 2018

Nachdem die Mitglieder der Dekanatssynode im vergangenen Jahr in Forchheim waren und einen kleinen Einblick in die Islamische Gemeinde vor Ort erhielten, wird uns dieses Jahr die Dekanatsentwicklung auch im Rahmen des Gesamtprozesses „Profil und Konzentration“ (PuK) beschäftigen. Dabei soll uns das Thema Kirchenbindung und der verstärkte Kontakt zu Kirchendistanzierten beschäftigen.
Sebastian Herzog vom Amt für Gemeindedienst wird die Synode begleiten und die Veranstaltung moderieren. Darüber hinaus werden natürlich der Geschäftsteil mit dem Bericht des Dekans und die Vorstellung von Haushalt und Jahresrechnung erfolgen.

Beginn ist am Samstag, 28.4., um 9 Uhr mit einem  Gottesdienst, Ende wird gegen 14.30 Uhr sein.

Dekanatsgottesdienst auf dem Walberla

Sonntag, 22. Juli 2018, 10 Uhr
Gemeinsamer Gottesdienst für alle Gemeinden der Dekanate Forchheim und Gräfenberg auf dem Walberla
Gastpredigerin: Dekanin Berthild Sachs, Gräfenberg

Mitwirken werden außerdem der Dekanatsposaunenchor und ein "Dekanatskirchenchor". Für einen Fahrdienst ab Kirchehrenbach ist gesorgt.  
Für die Forchheimer Gemeinden wird an diesem Sonntag ein Gottesdienst um 9.15 Uhr in der Christuskirche angeboten. In St. Johannis findet kein Gottesdienst statt!

Die christlichen Kirchen verändern sich, Gott sei Dank!

  1. Reform des 16. Jahrhunderts
    Es ist heute auch in der Röm.-Kath. Kirche unbestritten, dass die damalige Kirche in einem desolaten Zustand war. Das betraf sowohl Teile der Kirchenführung mit Bischöfen und Päpsten als auch die Gemeinden vor Ort. Es ist Menschen wie Martin Luther und anderen zu verdanken, dass die Kirche an die eigene Berufung erinnert wurde, die Liebe Gottes in der Heilstat Jesu Christi zu verkünden. Diese Reform war vielfach überzeugend und fasste auch in weiten Teilen Frankens, der Oberpfalz und auch in Teilen Altbayerns Fuß. Leider setzte sich diese Reform nicht gänzlich durch und so entstand in Deutschland eine zersplitterte konfessionelle Situation.

88 Thesen zur Reformation heute

Neun Kirchengemeinden des Dekanates Forchheim haben wichtige Anregungen zur Schwerpunktsetzung des Auftrags und der Gestalt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern gegeben:

  1. Die Ortskirchengemeinden müssen gestärkt werden, da in ihnen die wesentliche Mitgliederbindung geschieht.
  2. Kirche muss nah vor Ort sein.
  3. Kirchengemeinden in den Ballungszentren dürfen nicht bevorzugt und gegen die Kirchengemeinden auf dem Land ausgespielt werden.
  4. Die Kirche ist kein Wirtschaftsunternehmen. Die Betriebswirtschaft darf keinen Vorrang in allen Bereichen gewinnen.
Subscribe to Dekanat Forchheim (Sitz Muggendorf) RSS